Sønderho - das schönste Dorf Dänemarks

Wer Fanø besucht, muss unbedingt Sønderho erleben. Die Auszeichnung als schönstes Dorf Dänemarks kommt nicht von ungefähr.

Wenn man durch die schmalen Gassen mit den feinen alten Häusern geht, fühlt man sich in eine andere Zeit zurückversetzt.

Stellen Sie das Auto auf dem Parkplatz an der Kirche ab und unternehmen Sie einen mehrstündigen Stadtrundgang durch die engen verwinkelten Gassen. 

Die vielen alten wohlerhaltenen Gebäude wurden hauptsächlich ab Mitte des 18. Jahrhunderts und in den darauffolgenden rund hundert Jahren errichtet, als Sønderho die führende Seefahrerstadt an der jütländischen Westküste war.

Der Hafen und das Werftgelände lagen einst in einer kleinen geschützten Bucht am nordöstlichen Ende Sønderhos. Allmählich versandete die Einfahrt jedoch und wandelte sich bis heute zu einer Wiese. Die Verbundenheit mit der christlichen Seefahrt zeigt sich auch in der Kirche Sønderhos mit der landesweit größten Sammlung von Schiffsmodellen - 15 an der Zahl.